Weitere Unterkünfte (Wohncontainer) für ca.400 geflüchtete Menschen in Treptow-Köpenick (Alfred-Randt-Str)

Unterkunft für geflüchtete Menschen

Pressemitteilung
Berlin, den 20.10.2014

Die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales hat in den vergangenen Wochen bereits mehrfach angekündigt, Wohncontainer für die Unterbringung von geflüchteten Menschen zu errichten. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick informiert, dass eins von berlinweit derzeit sechs beabsichtigten Wohncontainer-Dörfern voraussichtlich ab Mitte Dezember im Bezirk Treptow-Köpenick in der Alfred-Randt-Str. 19, 12559 Berlin geplant ist. Dort sollen ca. 400 geflüchtete Menschen Obdach und weiter-führende Unterstützung finden. Zuständig ist für diese Unterbringung das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo).Betreiber der Einrichtung soll der Internationale Bund (IB) werden.

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick plant die umliegenden Anwohnerinnen und Anwohner zeitnah zu informieren.

Aufgrund der zurzeit noch immer existierenden Krisenherde sind die weltweiten Flüchtlingszahlen stark gestiegen. Geflüchtete Menschen aus Krisengebieten wie z.B. Syrien, Afghanistan, Irak, Nordafrika etc. sind auf unsere Hilfe angewiesen. Der Bezirk Treptow-Köpenick hat sich in der Vergangenheit gegenüber diesen – oft traumatisierten Menschen -durch große Solidarität und ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement ausgezeichnet. Diese Tradition sollte im Allendeviertel weiterhin fortgesetzt werden.

Die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten zu den Gemeinschafts- und Notunterkünften für Asylsuchende und geflüchtete Menschen finden Sie unter:

http://www.berlin.de/imperia/md/content/batreptowkoepenick/veranstaltungen/bzbmin/intb/faqs_2014_02_web.pdf?download.html

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Asylbewerber طالبي اللجوء, Flüchtlinge - اللاجئين, Flüchtlingsheim Container Allende II Alfred-Randt-Straße IB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.