GEMEINSCHAFTSUNTERKUNFT IM ALLENDE-VIERTEL ERÖFFNET

In die Gemeinschaftsunterkunft in der Alfred-Randt-Straße 19 zogen gestern die ersten 50 Bewohnerinnen und Bewohner ein; darunter auch ein zwei Monate alter Säugling, für den aus Spenden der Anwohnerinnen und Anwohner des Allende-Viertels das passende Bettchen bereit gestellt wurde. Die Unterkunft ist für maximal 400 Personen ausgelegt und besteht aus Containern, die im Auftrag des Landesamtes für Gesundheit und Soziales innerhalb weniger Wochen aufgebaut und ausgebaut wurden. Betreiber der Einrichtung ist der Internationale Bund.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Asylbewerber طالبي اللجوء, BERLIN, Treptow-Köpenick, Ehrenamtlich Flüchtlinge unterstützen helfen Berlin Köpenick, Flüchtlinge - اللاجئين, Flüchtlingsheim Container Allende II Alfred-Randt-Straße IB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.