Keine „Pro Deutschland“-Kundgebung am 21.03. in Köpenick!

Rassistische Hetze in Hörweite der Geflüchteten-Unterkunft in der Salvador-Allende Straße stoppen!

Antifaschistische Kundgebung: Samstag, 21.03.2015 | 14:30 Uhr | Salvador-Allende-Straße Ecke Wendenschloßstraße (Bus 165, 269, X69)
Trotz abflauendem Interesse von Rassist*innen und immer weniger NPD-Aktivitäten, will jetzt „Pro Deutschland“ seine menschenfeindlichen Parolen gegen die beiden Unterkünfte für Geflüchtete im Köpenicker Allende-Viertel verbreiten. Dies soll in Hörweite der Geflüchteten-Unterkunft in der Salvador-Allende-Straße geschehen.
Diese Provokation darf nicht unbeantwortet bleiben. Immer dort, wo Neonazi- und andere rassistische Aktionen erfolgreich durchgeführt wurden, stieg die Zahl der Bedrohungen und Angriffe gegen Geflüchtete. Deswegen dürfen solche Aktionen niemals stillschweigend hingenommen werden.

Und deshalb rufen wir zum Protest auf:

Antifaschistische Kundgebung: Samstag, 21.03.2015 | 14:30 Uhr | Salvador-Allende-Straße Ecke Wendenschloßstraße (Bus 165, 269, X69)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter AG-F+M Arbeitsgruppe Flucht+Menschenrechte منظمة لمساعدة اللاجئين و حقوق الانسان, Asylbewerber طالبي اللجوء, Flüchtlinge - اللاجئين veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.