Kostenfreie Schulungen zum Thema Gewalt an Frauen

TERRE DES FEMMES bietet ab Sommer diesen Jahres kostenfreie Schulungen zum Thema traditionsbedingte Gewalt gegen Frauen in Berlin an. Die Schulungen „STOP Harmful Traditional Practices“ richten sich an Personen, die mit (geflüchteten) Frauen zusammenarbeiten. Ehrenamtliche, MitarbeiterInnen in Stadtteil- und Familienzentren sowie in Flüchtlingseinrichtungen in Berlin sind eingeladen, an den Schulungen teilzunehmen.

Ziel der ca. vierstündigen Schulungen ist es, die Teilnehmenden für die Gewaltformen Weibliche Genitalverstümmelung (FGM), Frühehe und Zwangsheirat zu sensibilisieren und Ihnen entsprechende Möglichkeiten für den Umgang mit Betroffenen an die Hand zu geben, bzw. einen Überblick über die erforderlichen Maßnahmen im Falle einer akuten Bedrohungssituation aufzuzeigen. Die TeilnehmerInnen erhalten außerdem wichtige themenbezogene Materialien. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an einer offenen Supervisionsgruppe teilzunehmen.

Die meisten Schulungen finden in den Büroräumen der Bundesgeschäftsstelle von TERRE DES FEMMES, Brunnenstr. 128, 13355 Berlin, statt.

Anmelden können sich Einzelpersonen und Gruppen ab sofort direkt unter http://www.frauenrechte.de/fortbildungen
Dort finden Sie auch weitere Informationen und die konkreten Termine.

Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Myria Böhmecke
Referat Gewalt im Namen der Ehre

Das Projekt Stop Harmful Traditional Practices – Patriarchale Gewalt verhindern wird finanziert durch Aktion Mensch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Europäisierung oder Islamisierung?, Gleichberrechtigung I د جندر مساوات I Gender equality I المساواة بين الجنسين, ISLAM Islamists Islamismo الإسلامية al-ʾislāmiyyah إسلام سياسي ʾIslām siyāsī, Islam und Menschenrechte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.